+498921851920
tickets@staatstheater.bayern.de

Zentraler Dienst der
Bayerischen Staatstheater

Der Zentrale Dienst der Bayerischen Staatstheater unterstützt die Staatstheater (Bayerische Staatsoper, Bayerisches Staatsschauspiel, Staatstheater am Gärtnerplatz) sowie die Theaterakademie „August Everding“ in gemeinsamen Angelegenheiten administrativer und wirtschaftlicher Art. Hierzu zählen insbesondere Kartenverkauf, Belange der Arbeitssicherheit und die Arbeitsmedizinische Betreuung, IT/Systemadministration und Innenrevision.


Der Zentrale Dienst erfüllt diese Aufgaben in enger, gegenseitiger Abstimmung mit den Staatstheatern und der Theaterakademie und untersteht ebenso wie diese unmittelbar dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.
Circa 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich in den drei Abteilungen Allgemeine Verwaltung, Zentraler Kartenverkauf und IT/Systemadministration.

Allgemeine Verwaltung

Die Abteilung Allgemeine Verwaltung umfasst die Personal- und Haushaltsbereiche sowie das Qualitätsmanagement des Zentralen Dienstes und unterstützt die Staatstheater in verschiedenen Bereichen:
Der Zahlstelle obliegt die Abwicklung aller Einnahmen der Staatstheater und der Theaterakademie aus dem Verkauf von Eintrittskarten und Abonnements.

Für die Arbeitssicherheit an den Staatstheatern und der Theaterakademie sorgen nach Maßgabe der arbeitsrechtlichen und weiteren gesetzlichen Bestimmungen ein Sicherheitsingenieur und der Arbeitsmedizinische Dienst.

Der Zentrale Dienst übernimmt die Innenrevision bei den Staatstheatern und der Theaterakademie. Sie erörtert die Ergebnisse der Untersuchungen mit den jeweiligen Staatstheatern und unterbreitet Vorschläge für Verbesserungen und Einsparmöglichkeiten sowie deren Umsetzbarkeit.

Systemadministration

IT

Der Zentrale Dienst ist zuständig für die IT-Infrastruktur und grundsätzliche Fragen der IT-Organisation im Bereich der Staatstheater und Theaterakademie mit Ausnahme des bühnentechnischen Bereichs.
Die Abteilung IT/Systemadministration des Zentralen Dienstes achtet darauf, dass erforderliche Standards im Bereich der IT gewahrt werden und ist dabei auch Schnittstelle zum IT-Dienstleistungszentrum des Freistaats Bayern.

Zentraler Kartenverkauf der Bayerischen Staatstheater

Zentraler Kartenverkauf

Der Zentrale Dienst organisiert den Kartenverkauf für die Veranstaltungen der Staatstheater und der Theaterakademie und führt ihn durch. Er ist dabei an die sachlichen Vorgaben der Staatstheater und der Theaterakademie gebunden, insbesondere an deren Eintrittspreisgestaltung, Einrichtung von Abonnementreihen und Verträgen mit Besucherorganisationen, sowie an die vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst erlassenen allgemeinen Benutzungsbedingungen und weiterer Regelungen zur Vergabe von Dienst-, Ehren- und Gebührenkarten.
Über Organisation, Gestaltung und Abwicklung des Verkaufs entscheidet der Zentrale Dienst im Benehmen mit den Staatstheatern selbstständig, immer im Hinblick auf einen wirtschaftlichen und zugleich kundenfreundlichen Service.
Der Support für die Ticketverkaufssoftware obliegt dem Zentralen Kartenverkauf.

Tageskasse und Callcenter

Marstallplatz 5, 80539 München
Öffnungszeiten: Mo-Sa, 10.00-19.00 Uhr
tickets@staatsoper.de

Tel: (089) 2185 1920, -1940, -1960, -1970
Telefonzeiten: Mo–Sa, 10.00–19.00 Uhr

Tickets online

Beim Klick auf den gewünschten Veranstalter werden Sie über die Spielplanseite Schritt für Schritt zu Ihren Tickets geleitet:

BAYERISCHE STAATSOPERRESIDENZTHEATERGÄRTNERPLATZTHEATERTHEATERAKADEMIE

Abobüro

Tel: (089) 2185 1930
abo@staatstheater.bayern.de

Das Abonnementbüro der Bayerischen Staatstheater und der Theaterakademie ist für Sie telefonisch montags bis freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr erreichbar, um Ihre Fragen zum Abonnement zu beantworten und Freimeldungen Ihrer Abovorstellungen vorzunehmen.

Der Verkauf der Abonnements für die neue Spielzeit erfolgt jährlich im April/Mai. Tauschwünsche von Plätzen bestehender Abos können Sie bis Ende März per Online-Formular auf den Websites der Staatstheater, per E-Mail oder Brief an das Abobüro richten, ebenso müssen Kündigungen fristgerecht schriftlich erfolgen. Darüber hinaus bietet jedes Staatstheater im Herbst Geschenk- oder Probeabos an.

Informationen zum Verkaufsstart neuer Abos finden Sie auf den Websites der Veranstalter. Dort finden Sie auch die jeweiligen Abobedingungen, Online-Freimeldeformulare und eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Abonnements und Preise.