An allen Bayerischen Staatstheatern und an der Bayerischen Theaterakademie erhalten Personen mit Behinderung Ermäßigungen. Um diese in Anspruch nehmen zu können, muss auf Ihrem Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen »EB«, »Bl«, »VB« oder »B« eingetragen sein. Bitte beachten Sie, dass diese Ermäßigungen nur für den Kartenverkauf gelten und eine Kombination verschiedener Merkmale oder mit dem Abonnement nicht möglich ist.

Ermäßigte Karten für Schwerbehinderte sind nicht übertragbar und gelten nur in Verbindung mit einem gültigen Schwerbehindertenausweis. Der Platz für die Begleitperson befindet sich grundsätzlich neben dem Platz für den Schwerbehinderten; er kann nicht gegen einen anderen Platz ausgetauscht werden.

PERSONEN MIT SCHWERBEHINDERUNG
Personen mit Schwerbehinderung und Vermerk »B«erhalten keine Ermäßigung. Ist jedoch eine Begleitung nachgewiesen, erhält diese eine Ermäßigung von 100%.

ROLLSTUHLFAHRER
Rollstuhlfahrer erhalten kostenlosen Eintritt. Der Sitzplatz für eine Begleitperson ist zu 50% Ermäßigung erhältlich.

SEHBEHINDERTE
Personen mit Sehbehinderung (Vermerk »Bl« im Behindertenausweis) und ihre Begleitperson erhalten eine Ermäßigung von je 50 % auf den regulären Kartenpreis.

KRIEGSBESCHÄDIGTE
Schwerkriegs-, Wehrdienst- und KZ-Beschädigte (Vermerk »EB« oder »VB«) und ihre Begleitperson erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf den regulären Kartenpreis.

MÜNCHEN PASS
Inhaber des München-Passes können ab 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn an den jeweiligen Abendkassen sämtlicher Staatstheater sowie der Bayerischen Theaterakademie August Everding Eintrittskarten zum vergünstigten Restkartentarif erwerben. Der Preis richtet sich nach dem am jeweiligen Staatstheater geltenden Preis für Restkarten, die von Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Freiwilligendienstleistenden und Auszubildenden für Restkarten zu zahlen sind.

Über weitere Ermäßigungen, z. B. für Studenten und Schüler, und ob diese online erhältlich sind, informieren Sie sich bitte bei den einzelnen Veranstaltern: