Der Zentrale Dienst der Bayerischen Staatstheater in München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Mitarbeiter im Zentralen Kartenverkauf (m/w/d) in Vollzeit mit 38,5 Wochenstunden

Die Aufgaben

  • Verkauf von Eintrittskarten und Abos der Bayerischen Staatstheater am Telefon und Schalter
  • Vielseitige Kundenkommunikation via Telefon und E-Mail
  • Intensive Nutzung des Customer-Relationship-Management (CRM)

Ihr Profil

  •  Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen
  • Sie sind theater- und kulturaffin, kommunikativ und haben Freude am Umgang mit Menschen
  • Sie sind motiviert, zuverlässig und teamfähig
  • Sie können auch in kritischen Situationen serviceorientiert mit Kund*innen umgehen
  • Sie sind auch zu Wochenend-, Feiertags- und Abenddiensten bereit
  • Idealerweise bringen Sie Fremdsprachenkenntnisse und eine kaufmännische Berufsausbildung mit

Unser Angebot

  • ein Arbeitsverhältnis gem. TV-L (E 5), Theaterbetriebszulage möglich
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe im kulturellen Bereich
  • ein moderner Arbeitsplatz im Zentrum Münchens mit guter MVG-Anbindung
  • flexible Arbeitszeiten
  • Jobticket sowie die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung

Für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Weisser unter 089 / 2185-1980 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns bereits auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.01.2020 an: 
Zentraler Dienst der Bayerischen Staatstheater, Postfach 10 01 64, 80075 München oder gerne per E-Mail an: bewerbung@staatstheater.bayern.de

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann.

Der Zentrale Dienst der Bayerischen Staatstheater fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Darüber hinaus begrüßen wir Bewerbungen aller Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion oder Weltanschauung.